Protokoll für eine professionelle Haarentfernung mit Wachs


Protokoll für eine professionelle Haarentfernung mit Wachs


Dieses Merkblatt ist vorallem für Fachkräfte der Kosmetik bestimmt, vorallem für noch ungeübtes Personal und Anfänger, und soll nocheinmal die Grundlagen für eine gelungene Haarentfernung mit Wachs festigen. Wir werden nicht jeden einzelnen Schritt einer Haarentfernung mit Wachs durchgehen, sondern nur die groβen Etappen schildern. Selbstverständlich kann sich jeder daran orientieren um auch bei einem « Home Waxing » zu Hause ein perfektes Ergebnis zu erziehlen.

Hygiene

Eine Haarentfernung mit Wachs erfordert selbstverständlich eine einwandfreie Hygiene. Die Anwendung von Heiss- oder Warmwachs kann zu leichten Hautreizungen führen, die vorübergehend den natürlichen Schutzfilm der Haut  beeinträchtigen können.
Es ist daher erforderlich, sich vor Beginn der Haarentfernung sorgfältig die Hände mit Seife zu waschen oder eventuell ein Desinfektionsgel zu benutzen.
Jetzt, wo unsere Hände einwandfrei sauber sind, kann die zu enthaarende Körperregion auf die Haarentfernung vorbereitet werden. Hierzu sollten sie eine Vorbehandlungslotion verwenden.
Die Haut muss vollkommen trocken sein (Baden oder Duschen vor der Haarentfernung sollten sie grundsätzlich vermeiden). Vermeiden sie ebenfalls Haarentfernungen nach sportlichen Aktivitäten oder grundsätzlich auf verschwitzten Körperstellen.
Die Vorbehandlungslotion « entfettet » die Haut und sorgt dafür, dass das Enthaarungswachs die Haare vollständig einschlieβen kann. Sie desinfiziert aber auch die Haut und befreit sie von Keimen und Krankheitserregern.
Diese Etappe wird von Anfängern oft versäumt, ist aber unbedingt notwendig, da sie die Qualität des Endergebnisses beeinträchtigen kann.

Die Anwendung des Wachses

Ganz gleich welche Art von Enthaarungswachs sie verwenden (Hartwachs, Warmwachs, Roll-On), es muss vor der Anwendung erwärmt werden. Wie lange dauert das, werden sie jetzt fragen ? Die benötigte Zeit ist abhängig von den Schmelzeigenschaften des gewählten Wachses, des verwendeten Wachsgerätes, etc…
Für eine Anwendung mit Roll-On-Warmwachspatronen dauert die Erwärmung beispielsweise ungefähr 15 bis 20 Minuten.
Diese Zeitspanne führt häufig Neuanfänger zu der Schlussfolgerung : « Mein Wachsgerät funktioniert nicht richtig !»
Nein, nein, es funktioniert sehr gut, aber es wurde kalibriert, um das Enthaarungswachs auf eine ganz bestimmte Temperatur zu erhitzen. Wenn das Wachsgerät schneller erwärmen würde, dann wäre das Wachs für eine optimale Anwendung viel zu heiβ.
Eine gute Vorbereitung ist also notwendig !
Deshalb empfehlen wir den Kosmetikerinnen die Anwendung eines Doppel- oder Dreifachwachsgerätes für 100 ml Wachspatronen, um immer ein bis zwei vorgewärmte Wachspatronen in Reserve zu haben, vorallem für groβflächige Anwendungen.
Bei Anwendungen von Dosenwachs oder Wachs in Scheiben und Perlen ist das Problem der vorherigen Erwärmung dasselbe.
Es sollte ebenfalls beachtet werden, dass die professionellen Wachsgeräte für eine Anwendung mit qualitativem Standardwachs entwickelt wurden. Dies hat zur Folge, dass die Anwendung von Billigwachs (besonders aus Asien, aber nicht nur), die man heute immermehr im Internet findet, nicht ohne Folgen bleibt. Die Anwendungstemperatur ist oftmals schlecht definiert und häufig zu hoch. Dies kann zu unangenehmen Hitzegefühl führen und die Wirksamkeit der Anwendung beeinträchtigen.
Legen sie Wert auf Qualität, wenn sie ihr Enthaarungswachs auswählen ! Wachs ist nicht gleich Wachs !  



Nach der Haarentfernung

Nach der Haarentfernung sollte eine Nachbehandlungspflege (Öl oder Lotion) auf die Haut aufgetragen werden. Diese wird unangenehme Hautreizungen mindern, die Haut kühlen und sie mit Feuchtigkeit versorgen. Achten sie auch hier auf die Qualität der Produkte. Einige entsprechen nicht den europäischen Normen und sind nicht besonders wirksam.
Die Nachbehandlungspflege dient ebenfalls der Entfernung von Wachsresten auf der Haut. Sie macht die Haut weich und geschmeidig und verhindert, dass sie ihre Sachen oder Unterwäsche beschmutzen.



Nebenwirkungen

Bedenken sie trotzdem, dass die Haarentfernung mit Wachs eine « Agression » für die Haut ist. Deshalb sind einige Hautrötungen nach der Enthaarung vollkommen normal und sollten sie nicht beunruhigen.
Es ist nicht ausgeschlossen, dass einige Personen allergisch auf einige Wachsbestandteile reagieren können. Es handelt sich in der Regel um leichte allergische Reaktionen, wie Hautrötungen, die nach einigen Stunden von alleine abklingen. Sie sollten lediglich bei einer zukünftigen Haarentfernung ein anderes Wachs verwenden. Häufig wird die Allergie nicht von einem der Grundbestandteile des Wachses hervorgerufen, sondern von seinem Duftzusatz.
Für empfindliche Hauttypen, die häufig sensibel auf Haarentfernungen mit Wachs reagieren, empfehlen wir die Anwendung eines Wachses mit Azulen. Azulen ist ein starker Entzündungshemmer und beruhigt gereizte Haut.



Wichtige Vorsichtsmaβahmen

Haarentfernungen auf Wunden, Warzen, Krampfadern, Ödemen, Ekzemen und anderen Hauterkrankungen sollten grundsätzlich vermieden werden.
Im Falle von Verbrennungen durch Enthaarungswachs sollte reichlich kaltes Wasser über die betroffene Stelle laufen gelassen werden. Tragen sie anschlieβend eine Creme gegen Verbrennungen der Haut auf.
Wir empfehlen allen Kosmetikerinnen, immer eine Tube mit Creme gegen Verbrennungen griffbereit zu haben.

Zusammenfassung des Protokolls für eine Haarentfernung mit Wachs

1-Gründliches Händewaschen

2-Die zu enthaarende Körperstelle mit Hilfe einer Vorbehandlungslotion vorbereiten

3-Verwendung eines qualitativen und an den Hauttypen angepassten Enthaarungswachses

4-Benutzen sie eine Nachbehandlungspflege nach der Haarentfernung

5-Auftragen einer feinen Schicht Creme gegen Verbrennungen, falls notwendig

6-Unter die Dusche !